Veranstaltungsdetails

Regionaltreffen Köln
Drucken
Zeitraum:
Donnerstag, 5. November 2009, 17:30 - 22:00
Veranstaltungsbeschreibung:

Das Bilanzrechtsmordernisierungsgesetz (BilMoG) mit seinen Änderungen ab 2010 wirft bereits seine Schatten voraus: Pensionsrückstellungen in Höhe der steuerlich akzeptierten Obergrenze waren schon bislang nicht ausreichend für eine korrekte Bilanz, wenn man sie unter ökonomischen Gesichtspunkten bei dem bestehenden Niedrigzinsniveau sieht. Die Wirtschaftsprüfer akzeptierten sie auch nur nolens volens als gerade noch vertretbaren untersten Wertansatz. Und nun fordert das BilMoG eine realistische Bewertung, während der Gesetzgeber deutlich gemacht hat, die steuerlichen Rahmenbedingungen nicht zu verändern. Was tun?

Bei den „üblichen“ Ausweichmechanismen wie Auslagerung an einen Versicherer, Auflösung der Rückstellung gegen Abfindung und selbst beim völligen Verzicht türmen sich bei näherer Betrachtung die Widerstände. Sehr wohl muss es aber eine Lösung geben für diejenigen, für die die Rückstellungen zur Altersvorsorge gebildet wurden, für diejenigen, die die Bilanz erstellen, und auch für diejenigen, die noch einen fairen Preis beim Verkauf des Unternehmens erzielen wollen.


 

 

Ort:
Marienburg, Köln
Kontakt:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.
Weitere Info:
Zum Thema „Restrukturierung von Versorgungszusagen“ werden wir Christian Freiherr von Buddenbrock hören, Rechtsanwalt bei Mazars Hemmelrath, der als rechte Koryphäe dieses Gebiets gilt. Seine primär grundsätzlichen steuerlichen und juristischen Betrachtungen werden durch Frau Swen-Silke Al, GGF von buddenbrock gruppe, mit Bezug zur Praxis ergänzt.
 
Veranstaltungsmaterialien
Für den Zugang zu den Veranstaltungsmaterialien loggen Sie sich bitte ein oder geben Sie in das untere Feld das Veranstaltungspasswort ein.