Veranstaltungsdetails

Umgang mit Altverlusten aus §23 EStG
Drucken
Zeitraum:
Montag, 26. November 2012, 18:00 - 22:00
Veranstaltungsbeschreibung:

Liebe Kolleginnen und Kollegen der Zunft,

 

die aktuellen Turbulenzen an den Märkten erreichen (zumindest bislang) zwar nicht das Ausmaß derer von 2008, jedoch haben jene Ereignisse auch heute noch Bedeutung: Damals realisierten viele Privatkunden hohe Spekulationsverluste aus Wertpapieren gem. §23 EStG. Diese Altverluste (vor 2009) können aber nur noch bis zum Ende des Jahres 2013 mit realisierten "neuen" Gewinnen aus der Veräußerung und Einlösung von Wertpapieren (§20(2)) verrechnet werden.

 

Das bedeutet für diese Privatanleger einen konkreter Beratungsbedarf, wie dieser zeitlichen Befristung der Altverluste wirksam im Rahmen Ihrer Vermögensanlage begegnet werden kann. Jenseits irgendwelcher vorgefertigter "Lösungen" kann in diesem Bereich echte Beratungskompetenz bewiesen werden.

 

Wie eine solche Beratungssituation aussehen kann, wird uns Tom H. Anhäuser bei unserem nächsten Treffen zeigen. Er ist Finanzökonom (EBS), CFP und beruflich als Senior Spezialist im Stab Private Kunden der Commerzbank AG in Frankfurt tätig. Er beschäftigt sich bereits seit 2009 mit dem Thema und wird konkrete Lösungsansätze aus der Praxis für die Praxis erläutern. Dafür treffen wir uns

 

am Montag, den 26. November

 

um 18 Uhr

 

in den Räumen der Commerzbank AG, Königsalle 37, 40212 Düsseldorf.

 

Ein Dankeschön für das Möglichmachen geht einmal mehr an Christian Schneider aus unserem Kreis. Der Kostenbeitrag beträgt 25 Euro und entfällt für die finanzebs-Mitglieder, da sie bereits ihren Mitgliedsbeitrag zahlen. Damit die weitere Vorbereitung für unsere Veranstaltung möglichst effizient abläuft (u.a. die Teilnahmebestätigungen für die Credits, Bewirtung etc.), ist eine möglichst baldige Zu- oder Absage wieder überaus dankenswert. Der guten Ordnung wegen sei noch der Hinweis auf die Übersicht der „No Shows“ (also diejenigen, die erst zusagen und dann doch nicht kommen) für die Ernsthaftigkeit der Rückmeldungen wiederholt: Gute Gründe können bis zu zwei Abwesenheiten erklären, danach werden zukünftig aber Einladungen unterbleiben.

 

In Vorfreude auf unser Treffen

 

Nicole Schäfer, CFP, CEP                      Johannes Hirsch, CFP, CEP

Ort:
Commerzbank AG
Kontakt:
Johannes Hirsch
 
Veranstaltungsmaterialien
Für den Zugang zu den Veranstaltungsmaterialien loggen Sie sich bitte ein oder geben Sie in das untere Feld das Veranstaltungspasswort ein.