Veranstaltungsdetails

Regionaltreffen Hamburg
Drucken
Zeitraum:
Donnerstag, 8. September 2011, 18:30 - 22:00
Veranstaltungsbeschreibung:

Liebe Kolleginnen und  Kollegen der Zunft,

die spinnen, die Börsianer. So mag mancher derzeit denken angesichts des Widerspruchs sich weiter verbessernder Konjunkturdaten (auch eine abnehmende Steigerung bleibt eine Steigerung) und den Kurseinbrüchen auf dem Parkett. Oder wiederholt sich 2008, als die Börsen zutreffend eine Rezession historischen Ausmaßes vorwegnahmen?
Bleibt Inflation die einzige Möglichkeit, um die sich türmenden Schuldenberge real zu reduzieren? Aber warum fallen dann Sachwerte wie Aktien und steigen Geldwerte wie Anleihen? Und warum steigen ausgerechnet die Anleihen der USA? Wir haben doch mal gelernt, dass die Minderung einer Emittentenbonität sich gegenteilig auswirkt.
Bevor wir nun auf die Trabrennbahn als den einzig verbleibenden Hort für die Kalkulierbarkeit der Vermögensanlage ausweichen, bringen wir Licht ins Dunkel: Wir werden den Gedanken von Dirk Gojny folgen, seines Zeichens Chefvolkswirt der HSH Nordbank. Und zur Bonitätsanalyse wird sich Herr Moritz Schildt von der darauf spezialisierten nordIX AG äußern, die zudem für einen besonderen Rahmen verantwortlich ist. Wir treffen uns nämlich

am Donnerstag, den 8. September
um 18 Uhr
im Ruder-Club Favorite Hammonia, Alsterufer 9, 20354 Hamburg (fünf Minuten zu Fuß zum Dammtor-Bahnhof, Parkplätze reichlich).

Der dortige Blick über die Außenalster ist atemberaubend. Er würdigt somit auch das Netzwerken in erstmals vergrößerter Gruppe: Entgegen dem Trend immer neuer Grüppchen werden finanzebs und der Network Financial Planner e.V. hier gemeinsam marschieren.

Der Kostenbeitrag beträgt wieder 20 Euro und entfällt weiterhin für die finanzebs-Mitglieder, da sie bereits ihren Mitgliedsbeitrag zahlen. Damit die weitere Vorbereitung für unsere Veranstaltung möglichst effizient abläuft (u.a. die Teilnahmebestätigungen für die Credits, Bewirtung etc.), ist eine möglichst baldige Zu- oder Absage wieder überaus dankenswert. Der guten Ordnung wegen sei noch der Hinweis auf die Übersicht der „No Shows“ (also diejenigen, die erst zusagen und dann doch nicht kommen) für die Ernsthaftigkeit der Rückmeldungen wiederholt: Gute Gründe können bis zu zwei Abwesenheiten erklären, danach werden zukünftig aber Einladungen unterbleiben.

Womöglich haben die eingangs geschilderten Phänomene aber auch eine ganz einfache Ursache: Wenn das Wetter Herbst spielt, passieren eben auch an den Börsen die Dinge, die sonst jener Jahreszeit vorbehalten sind. Somit schließen diese Zeilen ausdrücklich mit dem Wunsch für ein sonniges Wochenende.

Viele Grüße 

Johannes Hirsch

Ort:
Ruder-Club Favorite Hammonia, Alsterufer 9, 20354 Hamburg
Kontakt:
Johannes Hirsch
 
Veranstaltungsmaterialien
Für den Zugang zu den Veranstaltungsmaterialien loggen Sie sich bitte ein oder geben Sie in das untere Feld das Veranstaltungspasswort ein.